Kerala Jahrhunderthochwasser

Der südindische Bundesstaat Kerala wird seit Wochen von einem Jahrhunderthochwasser heimgesucht. Nach jüngsten amtlichen Angaben kamen seit Beginn des Monsunregens Anfang August mindestens 324 Menschen ums Leben. Der Regierungschef des Bundesstaates, Pinarayi Vijayan, sagte, die Region erlebe "die schlimmste Flut seit 100 Jahren“. Auch die Kinder des IDEA-Projekts hat die Naturkatastrophe schwer getroffen. Viele mussten fluchtartig ihre Schulen verlassen und schweren Herzens ihre einzigen Schulsachen aufgeben und mit ansehen, wie ihre Lieblingsbücher und wenigen Habseligkeiten von den Fluten weggespült wurden. IDEA hat einen Kerala Flood Relief Fund eingerichtet, dessen Einnahmen in die Spende von neuen Schulranzen, Schreibwaren, Märchenbüchern, Malbüchern und in Renovierungen von Klassenzimmern fließen sollen, die ebenfalls teilweise schwer von den Wassermassen betroffen wurden.