Igor Ustinov wird Schirmherr des Europaprojekts “Miniköche“

Seit Oktober 2018 hat Igor Ustinov, Mit-Gründer und Stiftungsratsvorsitzender der Peter Ustinov Stiftung, die Schirmherrschaft für das Europa-Projekt „Miniköche“ übernommen. Die „Miniköche“ und ihr Gründer, Gastronom Jürgen Mägder, wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande. Die „Miniköche“, das sind Kinder im Alter von 10 und 11 Jahren, die über einen zweijährigen Zeitraum in monatlichen Blockseminaren nicht nur die wichtigsten Grundlagen des gastronomischen Handwerks erlernen, sondern auch den bewussten Umgang mit Umwelt und Ernährung. In Regionalgruppen von 20-24 Kindern eröffnet sich den Miniköchen unter Anleitung von Chefköchen, Ernährungswissenschaftlern und ausgebildeten Servicekräften die Welt der Kochkunst und der Esskultur. Die Kinder werden durch örtliche Gastronomen  ehrenamtlich unterstützt, sowohl als Gastgeber der Lerngruppen als auch als Lehrer und Berater. Zu jeder Regionalgruppe gehört auch ein Bauerngarten, in dem den Kindern zusätzlich Umweltbewusstsein und die Wertschätzung von Lebensmitteln vermittelt werden. Seit dem ersten Jahrgang 1989 haben weit über 10.000 Kinder in Deutschland,  Österreich, Frankreich, Finnland und der Schweiz teilgenommen. Die Prüfung am Ende ermöglicht ein IHK-Zertifikat über ein zweijähriges Berufsvorbereitungsjahr. „Kreative Lösungen beim gemeinsamen Tun zu entwickeln, Vielfalt zu erleben und der Respekt zueinander – das alles ist auch für die Kinder in den Hilfsprojekten der Peter Ustinov Stiftung weltweit wichtig. Auch mein Vater und meine Vorfahren waren Gourmets und passionierte Köche. Es ist mir eine Ehre, in die große Familie der „Miniköche“ aufgenommen worden zu sein“, bemerkt Igor Ustinov.