Gratitude-Programm

Das Gratitude-Programm von BAP (Butterfly Art Project) bietet seinen Teilnehmern die Möglichkeit, ein so genannter CAF zu werden (Community Art Facilitator). Das Projekt umfasst 4 Wochen Training, 8 Wochen Implementierung mit Mentoring vor Ort und eine Wechselausstellung mit Preisverleihung. Jeder CAF-Teilnehmer erlernt Fertigkeiten in Stoffmalerei, Handnähen, Sticken und anderen Handarbeitsformen, um einen quadratischen Stoff von 38 x 44 cm für sich und seine Begünstigten zu erstellen, der zeigt, wofür jeder Teilnehmer am meisten dankbar ist. Diese Stoffquadrate werden dann in Gruppenarbeiten zusammengefügt. Jeder Moderator führt die gleiche Lektion in seiner eigenen Gemeinde mit Kindern ab 9 Jahren und darüber durch, sodass jede Gruppe ihre eigene „Dankbarkeitsdecke“ erstellt. CAFs werden nach dem Programm durch Besuche vor Ort begleitet, was die Implementierung fördert und die Wirksamkeit der Schulungen gewährleistet. Forschungen haben gezeigt, dass Dankbarkeit zu mehr positiven Beziehungen zu anderen führt, die körperliche und psychische Gesundheit verbessert, die  Empathiefähigkeit steigert und zugleich Aggressionen verringert. Dankbarkeit baut Resilienzen auf und Kinder entwickeln Bewältigungsmechanismen, wenn sie diese in schwierigen und traumatischen Zeiten am meisten benötigen.