Fachkonferenz zum Thema: „Europa – Hoffnung und Feindbild“

Die Konferenz wird am 8. und 9. September im kleinen Festsaal der Universität Wien abgehalten werden. Sie geht der Frage nach, was die tieferen Ursachen für das „Feindbild Brüssel“ bei den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen in Europa sind. Wie haben sich die Probleme der letzten Jahre - von der „Euro-Krise“ bis zur „Flüchtlingskrise“ - auf das Bild ausgewirkt, das sich die Menschen von Europa machen? Was ist notwendig, um das Vertrauen in die EU und ihre Institutionen wieder herzustellen? Die öffentliche Konferenz versammelt international führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und steht unter der wissenschaftlichen Leitung des renommierten Politologen Prof. Anton Pelinka.