Feier 10jähriges Bestehen

2004 ist die Schule aus einer Fusion der Max-Liebermann-Oberschule und der Robert-Bosch-Oberschule hervorgegangen. Das Rahmenprogramm sah u.a. Musik- und Theateraufführungen, Mitmachaktionen, Ausstellungen sowie Rundgänge durch das Schulgebäude vor. Ein vielfältiges kulinarisches Speisen- und Getränkeangebot sorgte für das leibliche Wohl. Igor Ustinov, der zum Jubiläum extra nach Berlin gereist war, pflanzte zusammen mit der Schulleitung einen neuen Baum auf dem Schulgelände und gab anschließend Autogramme und signierte das offizielle Schulmaskottchen, den "Berliner Bären" der Schule. Die Thaeteraufführung "Sommernachtstraum 2.0" sowie "Peter und der Wolf" der Berliner Schüler rundeten das Programm ab und über 400 Luftballons, die zum Schluss in den Nachhimmel entlassen wurden, trugen Glückwunsche in alle Himmelsrichtungen.