Noma

Noma ist eine schwerwiegende Infektionskrankheit, die durch Unter- bzw. Mangelernährung verursacht wird

Noma ist eine schwerwiegende Infektionskrankheit, die durch Unter- bzw. Mangelernährung und einer dadurch bedingten Schwächung des Immunsystems verursacht wird. Sie beginnt auf der Mundschleimhaut und zerfrisst anschließend von dort aus Weich- und Knochenteile des Gesichts. Die Krankheit kann jedoch mit einfachen Mitteln behandelt und gänzlich geheilt werden, wenn sie denn rechtzeitig erkannt wird. Hierzu müssen die erkrankten Kinder frühzeitig mit Medikamenten und spezieller Nahrung versorgt werden. Eine Operation kann sie darüber hinaus vor den oft tödlichen Folgen der Krankheit und vor sozialer Ausgrenzung und Stigmatisierung bewahren, der sie ansonsten aufgrund ihrer Entstellung ein Leben lang ausgeliefert wären.