Schülercampus

Mehr Migranten werden Lehrer

Das von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius entwickelte Programm „Schülercampus – Mehr Migranten werden Lehrer“ sollte Schulabsolventen mit Migrationshintergrund für ein Lehramtsstudium begeistern. Gerade Lehrer mit Migrationshintergrund sind ein gutes Beispiel für eine gelungene Integration in die Gesellschaft und das Berufsleben. Denn obwohl der Anteil ausländischer Schüler stetig steigt, sind sie in den späteren Lehrberufen auffällig unterrepräsentiert. Das Programm begleitete die Kandidaten bis zu ihrem Abschluss und wirkte durch spezielle Mentoring-Programme während des gesamten Prozesses unterstützend. Angeboten wurde das Programm in Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sowie in Berlin, Bremen und Hamburg und das Netzwerk aktiver Mitglieder umfasst inzwischen weit über 400 Personen.