Das Therapiezentrum von Matri Griha

Unsere Partnerorganisation Matri Griha Nepal setzt sich seit über 15 Jahren für behinderte und benachteiligte Kinder in Nepal ein, u.a. mit einem eigenen Therapiezentrum. Dieses verfügt über eine Orthopädie- und Prothesen-Station und die Mitarbeiter wachen über die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder und beraten deren Familien. Bei Bedarf versorgen sie diese mit Rollstühlen und anderen Hilfsmitteln und halten Hausbesuche ab. Mehr als tausend Menschen haben bereits physiotherapeutische Leistungen durch das Zentrum erhalten, doch der Strom der Bedürftigen nimmt von Tag zu Tag zu, da in Nepal kein wirksames Gesundheitssystem auf staatlicher Ebene existiert. Die meisten Kinder, die hierher kommen, leiden unter chronischen neurologischen Erkrankungen, die sowohl erhebliche körperliche als auch kognitive Störungen nach sich ziehen. Die Physiotherapeuten behandeln täglich fast 100 körperlich behinderte Patienten, rund 14 von ihnen bedürfen eines Hausbesuchs. Der Arzt ist zweimal wöchentlich oder bei Bedarf zu sprechen und alle arbeiten zusammen, um den Kindern zu helfen, sich eigenständig zu bewegen, ihre Muskeln zu stärken und Flexibilität, Gleichgewicht und Koordination zu erhöhen und dabei Schmerzen zu minimieren. 

Happy New Year 2076

Die Kinder von Matri Griha wünschen ein Frohes Jahr 2076!  Die Nepalesen folgen nämlich ihrem eigenen Kalendersystem, das als Bikram Era oder Bikram Sambat bezeichnet wird und das dem gregorianischen Kalendar genau 56,7 Jahre voraus ist. Neujahr heißt auf Nepalesisch "Nava Varsha" und ist ein offizieller Feiertag, der gestern mit allerlei Festivitäten begangen wurde. Und auch wir wünschen den Kindern von Matri Griha einen guten Start in ein neues Jahr! 

7.200 km zu Fuß vom Schwarzen Meer zum spanischen Atlantik für den guten Zweck

Auch für die Kinder in Nepal, für unsere Schule Matri Griha! Eva Kaznelson und Jan Kozlowski, zwei junge, ebenso abenteuerlustige wie engagierte Menschen aus Deutschland, werden ab Anfang Juni in voraussichtlich 365 Tagen 7.200 km zu Fuß durch Europa laufen, um jeweils Hilfe vor Ort für alle greifbar zu machen: ob Spielzeug für Waisenhäuser, Futter für Tierheime oder Naturschutz der regionalen Landschaft. Vor einem Jahr waren Eva und Jan bereits in Asien unterwegs und hatten auf ihrem Trekking-Weg auch Matri Griha in Katmandu besucht.Sie waren von der Schule und deren Arbeit derart begeistert, dass sie nun von Bulgarien bis nach Spanien die Menschen darum bitten werden, neben den jeweiligen regionalen Projekten auch unsere Kinder in Nepal zu unterstützen.

Shree Nepal Matri Griha Primary School

Die 2006 gegründete Schule Shree Nepal Matri Griha Primary School unterrichtet derzeit 350  Kinder (210 davon Mädchen und 140 Jungen), hätte jedoch Kapazitäten für wesentlich mehr Kinder in dem (nach dem Erdbeben 2015) neu gebautem Zentrum, nämlich schätzungsweise für insgesamt 500. Auf der Warteliste stehen rund 150 Kinder, die auf eine Einschulung warten, doch an was es fehlt, sind Spenden. Für nur 25 Euro im Monat erhält ein Kind Schulunterricht, eine Schuluniform, Schulmaterialien und -bücher, ein warmes Mittagessen, Computerkurse, den Transport  zur Schule, die Möglichkeit zur Teilnahme an Ausflügen und ist Teil des Gesundheitsprogrammes.