20 Jahre Hosentaschenfestival

Das Hosentaschenfestival von Teatro Trono wird 20!  Ab morgen, den 23. Oktober bis Samstag, den 26. Oktober wird es mit seiner Jubiläumsshow an verschiedenen Spielorten zu sehen sein, u.a. im COMPA-Gemeinschaftshaus und dem Kulturhaus der Fundación COMPA. Alle, die dem Spanischen mächtig sind, können sich schon einmal durch den Trailer hierzu einstimmen lassen. 

 

Festival "Hand in Hand für Gleichberechtigung"

An der Kampagne und dem Festival "Mano a Mano por la Igualdad" ("Hand in Hand für Gleichberechtigung") haben rund 400 Kinder teilgenommen, die im Rahmen der mobilen Kunstschule Theaterstücke erarbeitet und diese an ihrer Schule aufgeführt haben. Fast 200 Kinder standen während des Festivals auf der Bühne, davon 100 im Theaterstück "Maria y Andrés en un día al revés" (Maria und Andrés, an einem Tag andersrum), das von einem Rollentausch von Maria und Andrés handelt und auf die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern aufmerksam machen sollte. An 15 Schulen wurde im Zuge des Festivals auch eine Agenda zur Gleichberechtigung von der Schulgemeinschaft verabschiedet. Das Festival fand im Teatro Municipal in La Paz statt, einem der wichtigsten Theater Boliviens. 

 

 

COMPA Medientraining

Gestern haben Kinder aus dem Schulnetzwerk von COMPA, die sich auch für das Kinderparlament haben aufstellen lassen, an einem Medientraining teilgenommen. Die Kinder lernten, wie man ein Interview führt und wie man Fragen beantwortet, wie es in einem Fernsehsender zugeht und andere wichtige Dinge im Umgang mit Medien. Einer der Workshopleiter, der heute ein Programm für Kinder gestaltet, hat selber vor 12 Jahren bei COMPA sein Handwerk gelernt. Auf den Fotos sind Abril, Milenka und Sergio zu sehen.  Alle drei gehören zu den sehr aktiven Schülern an ihrer Schule. Durch COMPA haben sie ihre Angst vor öffentlichen Auftritten verloren und Hemmungen abgebaut, offen zu sprechen. Durch die kunst-pädagogische Arbeit von COMPA sind sie zu wichtigen Protagonisten an ihren Schulen geworden.