Bhuti is the Beast

Mit "Bhuti is the Beast" brachten die Schülerinnen und Schüler der Academy of Creativity im Oktober ein Stück über geschlechtsspezifische Gewalt auf die Bühne. Es handelt von einem mysteriösen Auto namens "Imoto Eba Abantwana", das Kinder entführt und sich anschließend verwandelt und verschwindet. Zwar wird das Auto nie wirklich  gesehen, doch im Laufe der Jahre verschwinden mehr und mehr Kinder in der Gemeinde, die  später sexuellen Verbrechen zum Opfer fallen und tot aufgefunden werden. Mehr als 50 Jugendliche aus dem Walmer Township in Südafrika versuchten mit 'Bhuti is the Beast' die Menschen für soziale Missstände in ihrer Gemeinde zu sensibilisieren und ihnen durch Theater, Musik und bildende Kunst aufzuzeigen, was in der Gesellschaft vor sich geht, die sie tagtäglich umgibt. So hatte jüngst die Geschichte vom Verschwinden der siebenjährigen Sonja Payi aus New Brighton, die wenig später tot aufgefunden worden war, für einen öffentlichen Aufschrei in Südafrika gesorgt. 

 

Neues Projekt: Academy of Creativity

Ziel von Masifundes Academy of Creativity ist es, Kindern und Jugendlichen Kunst, Musik und Theater zugänglich zu machen und ihnen gleichzeitig praxisnahe Inhalte zu vermitteln, um ihre Chancen auf eine bessere Zukunft zu erhöhen.
Kernelement ist dabei der Schauspiel-, Musik und Kunstunterricht für mehr als 200 Kinder aus dem Walmer Township in Südafrika. Masifunde konzentriert sich  darauf, qualitativ hochwertige akademische Unterstützung  individuell als auch für Gruppen anzubieten. Neben der individuellen Betreuung und Beratung von Familien organisieren die Sozialarbeiter*innen auch Workshops und Gruppenstunden zu altersrelevanten Themen. Jede Unterrichtsstunde wird zudem von einer Sozialarbeiterin begleitet.