Kunstschätzchen und das Butterfly Art Project

Post aus Südafrika erreicht die Galerie54 in Frankfurt-Sachenhausen: Die Kinder des kunsttherapeutisch ausgerichteten Butterfly Art Projects haben Halb-Portraits von sich gemalt, auf deren Rückseite sie sich und ihre Hobbies in Stichworten vorstellen. Ergänzt werden diese nun auf dieselbe Weise von den jungen Künstlern der Kunstschätzchen-Gruppe. Ziel der Aktion ist es, den Kindern einen Einblick in das Leben der Schüler in Südafrika zu geben und den eigenen Horizont zu erweitern. Es soll Neugierde und Interesse an der Lebensweise anderer Kulturen wecken, denen man vorurteilsfrei und auf Augenhöhe begegnet. Wichtig ist es dabei, sich in den anderen hineinzuversetzen und ihn mit den eigenen, gestalterischen Entscheidungen nicht zu verletzen. So lautet bspw. eine der Fragen, die sich die Kinder stellen müssen, ob sie sich in teurer Markenkleidung oder mit Mobiltelefon am Ohr malen wollen, um damit zu zeigen, was sie alles besitzen? Und das obwohl diese Gegenstände nicht zum Alltag in einer südafrikanischen Nachbarschaft zählen, die von extremer Armut gezeichnet ist. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt und eine Menge Empathie, welche die Kinder der beiden Projekte über die Kontinente hinweg verbindet.