Ali Taşbaşı neuer Vorstand der Peter Ustinov Stiftung

Seit Anfang des Jahres wird die Peter Ustinov Stiftung von einer Doppelspitze geleitet. Neben den bisherigen Vorstand Marie Korbel tritt nun Ali Taşbaşı.
Der Stiftungsrat der Peter Ustinov Stiftung hat Ali Taşbaşı zum Mitglied des Vorstandes der Stiftung berufen. Ali Taşbaşı war von 2019 an im Stiftungsrat tätig, ehe er zum Vorstand bestellt wurde.
„Ich danke dem Stiftungsrat für das Vertrauen und freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Stiftungsrat, mit meiner Vorstandskollegin Frau Marie Korbél und dem gesamten Team. Junge Menschen brauchen eine Perspektive, ungeachtet von ethnischer Herkunft, Religion und gesellschaftlicher Stellung. Der Zugang zur Bildung ist ein wichtiger Schlüssel, um Kinder und Jugendliche in die Lage zu versetzen, ihre eigene Persönlichkeit und Talente zu entwickeln und Zukunftsaussichten zu haben. Die Peter Ustinov Stiftung unterstützt und fördert dies seit über 20 Jahren. Es ist mir daher eine besondere Ehre, im Vorstand der Stiftung mitzuwirken“, so Ali Taşbaşı.
„2021 wäre mein Vater 100 Jahre alt geworden. Wir freuen uns sehr, dass Ali Taşbaşı zum 100. Geburtstagsjahr unserem Wunsch folgte Vorstand zu werden und somit den Vorstand komplettiert. Ali Taşbaşı verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Wirtschaft und in internationalen Märkten und Kulturen, die er in die erfolgreiche Weiterentwicklung der Stiftung einbringen wird“, sagte Igor Ustinov, der Vorsitzende des Stiftungsrates.
„Mit seiner Vita bringt Ali Taşbaşı neue Impulse und einen frischen Blick in die Stiftung ein, weshalb ich mich sehr auf die Zusammenarbeit freue“, ergänzte die Vorstandsvorsitzende Marie Korbel.
Ali Taşbaşı ist seit 2017 als Gründungspartner und Geschäftsführer der Corporate Finance Beratung ROOTS Advisory in Frankfurt am Main tätig. Davor war er bei führenden Corporate Finance Beratungsunternehmen in Führungspositionen tätig und verfügt über mehr als 20 Jahre an Erfahrung. Seine Beratungsschwerpunkte sind nationale und internationale Unternehmenstransaktionen. Er studierte Politikwissenschaften mit den Schwerpunkten Volkswirtschaftslehre und Internationale Beziehungen an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.