Second Annual Michaelmas Conference

Mit viel Vorfreude und nach Monaten der Planung startete das Team des Butterfly Art Projects die zweite Michaelmas-Konferenz am Novalis Ubuntu Institute in Wynberg. An der dreitägigen Konferenz nahmen 45 Community Art Facilitators teil. Am Vormittag arbeiteten die Teilnehmer in Gruppen zu 12 Personen an der Verbesserung der Beobachtungsfähigkeiten nach Goethes Beobachtungsmethode und führten eine eingehende Studie über Rudolfs Steiners Vortrag „Erziehung und das moralische Leben“ durch, der aktueller denn je scheint angesichts der in Südafrika anzutreffenden und geschlechtsspezifischen Gewalt. An den Nachmittagen wurden 2,5-stündige, praktische Workshops angeboten, u.a.  ein Einführungsseminar zu Instrumenten zum Stressabbau, zur Selbstversorgung oder zur Bewältigung von Traumata in der Kindheit .

Michaelas-Konferenz

Zu Ehren ihrer Direktorin, Angela Katschkes und ihrem Engagement zur Stärkung der Fähigkeiten von Pädagogen in Südafrika, war dieses Jahr das Butterfly Art-Projekt Gastgeber der allerersten Michaelas-Konferenz. Die Konferenz erstreckte sich über drei Tage und widmete sich selbstredend in der Hauptsache pädagogischen Themen, von Goethe inspirierten Beobachtungstechniken und kleineren Studiengruppen zu Steiners "Study of Man". 38 Teilnehmern, die sich aus der Art Facilitators Community, Mitarbeitern und Ehemaligen zusammensetzten, hielt die Konferenz zahlreiche Ah-ha-Momente bereit in ihren praktischen Workshops und Begegnungsmomenten. Die behandelten Themen waren u.a. innere Stabilität in instabilen Zeiten, Notfallpädagogik durch Belinda Fellion und My Healing Star durch den Unternehmer Noy Pullen.

Superhero Indaba

Bald ist es soweit: die Mitglieder des Butterfly Art-Projects stecken Hald über Kopf in den Vorbereitungen zu einer ihrer größten Ausstellungen: dem Superhero "Indaba" (eine häufige Bezeichnung für größere Versammlungen in Südafrika) am 13. Juli 2018. Geplant ist, die  Auszubildenden und die von den Kindern angefertigten Puppen mit einer Preisverleihung zu ehren. Als besondere Auszeichnung wird Künstler Lionel Davis die 20 besten Puppen auswählen, die auf der Ausstellung gezeigt werden. Die Superkräften, mit denen die Kinder ihre Puppen ausstatten, spiegeln die oft schwierige Lebenswirklichkeit der Kinder und ihre Probleme wider. Da gibt es z.B. "Sandy", deren besondere Fähigkeit es ist, den Sand von den Sandstürmen aus den Häusern und Wohnungen der Menschen zu entfernen oder "Waterman", der die Fähigkeit besitzt, jedem in Kapstadt Wasser zu bringen. Veranstaltungsort ist die Youngblood Gallery in Kapstadt. 

 

 

Creative Interaction - Training

Die verschiedenen Module des diesjährigen „Creative Interaktion“ - Trainings von BAP (Butterfly Art Project) stehen jetzt fest und die Bewerbungen laufen. Durch das Training lernen die Teilnehmer, wie sie in künstlerischen Gruppenübungen Beziehungen zueinander aufbauen und ihre Arbeit  besser in die Gesellschaft einbringen können. Sie erhalten praktische Erfahrungen, wie sie positive Gruppeneffekte für sich nutzen können, indem sie gezielt lernen ,  Gruppenproduktivität zu verstehen  und Gruppendynamiken für ihre Ziele einzusetzen.

#LittleHero

Das Butterfly Art Project veranstaltete zum Jahresbeginn einen 3-tägigen "Super Hero Puppet Workshop" zusammen mit Tavia LaFollette vom Department of Theatre Arts der Towson University. Im Workshop wurden Puppen mit "Superkräften" angefertigt, versehen mit einer eigenständigen "Biographie". Die Ergebnisse können sich sehen lassen und zeigen auch die jeweiligen Nöte der Kinder auf: da gab es  "Waterman", dessen besondere Kraft es ist, jedem in Kapstadt Wasser zu bringen oder der "Defender", der mit der besonderen Fähigkeit begabt ist, auf der ganzen Welt das Mobbing zu stoppen. Insgesamt nahmen 10 Kinder aus der Gemeinde Vrygrond und 10 Community Art Facilitators teil. Das Butterfly Art Project wird Community Art Facilitators dazu ausbilden, selbst Super Hero Workshops mit ihren Kunstgruppen in ihren jeweiligen Gemeinden durchzuführen.

Seiten